Search
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in excerpt
Filter by Custom Post Type
Search in pages
Search in posts

Das Peyrieras Reservat oder  Madagascar Exotic

Das Peyrieras Reservat oder Madagascar Exotic

Auf der RN2 geht es nach Osten in Richtung Regenwald.

Auf dem Weg nach Andasibe, nach einem gewaltigen Abstieg vom Hochland beginnen die grünen Bergnebelwälder.

Die im Tal des Flusses Mandraka gelegene Attraktion liegt inmitten eines dichten Tropenwaldes mit einem natürlichen Teich, der perfekt für die Insektenzucht geeignet ist.

Danach führt der Weg des Reservats auf eine Hügelspitze, von der aus man einen weiten Blick auf die Umgebung hat.

Da dieser Ort nur 72 km von der Hauptstadt Antananarivo entfernt ist kann der Besuch unter Umständen auch als Tagesausflug geplant werden was aber mit dehr viel Fahrerei verbunden ist, viel besser wäre er als Besichtigung auf dem Weg nach Andasibe oder weiter nach Osten in Richtung Sainte Marie.

Am Eingang des Ortes Marozevo gelegen gibt es ein einzigartiges Reservat, Pereiras Farm oder das Madagascar Exotic, ein Zucht- und Reproduktionszentrum, zu besuchen.

Warum ist Pereiras ein interessanter Zwischenstopp auf einer Reise nach Andasibe, Ankanin‘ ny Nofy und der Insel Sainte Marie (Nosy Boraha)?

Zu sehen sind unglaublich viele Chamäleons von einigen  auf der Insel heimischen Arten, also Chamäleons aus Gegenden die unmöglich auf einer einzigen Reise nach Madagaskar gesehen werden können.

Alle Tiere können aus unmittelbarer Nähe beobachtet und fotografiert werden, ein Hautnaher Kontakt ist sogar möglich.

Es gibt auch viele Geckos, Uroplatys die in der freien Natur fast unsichtbar sind, Tomatenfrösche und andere Frösche aus Madagaskar.

Schmetterlinge, darunter auch den Kometenfalter, wenn der Besuch zur richtigen Jahreszeit stattfindet.

Schlangen sind auch aus der Nähe zu sehen, Boas und sogar die sehr seltenen Langaha madagascariensis.

Tenreks, Flughunde und Krokodile sind auch immer zu sehen.

Im anliegenden Wildreservat können Sifaka Lemuren beobachtet werden.

Die Führungen sind auf Englisch und Französisch möglich und sie dauern bis zu zwei Stunden.

Es handelt sich hier um einen interessanten Überblick  von der erstaunlichen Tierwelt Madagaskars, einige der Tiere werden Sie während den verschiedenen Besuchen in den Nationalparks ihrer Reiserouten antreffen aber selten so nahe und so einfach zu fotografieren.

Madagaskar Exotic ist daher auch sehr  beliebt für Fotoreisen, speziell natürlich für Tier und für Makro Fotografie.

Sie ist unter Tierfotografen wegen ihrer Nähe zu den Tieren sehr berühmt. Es ist eine der Stätten, die es erlauben würden, unter günstigen Bedingungen gute Aufnahmen von Wildtieren zu machen.

Es stellt eine schöne Einführung in die Fauna Madagaskars dar, dank der vielen verschiedenen endemischen Tierarten.

Konkret dient dieses Reservat auch als Zuchtzentrum, mit einer sehr schönen Kulisse eines Tals mit Reisfeldern, Mangobäumen und Litschi-Plantagen.

Das Privatreservat verdankt seinen Namen dem Entomologen und Naturforscher André Peyrieras.

An der Straße nach Toamasina, nach dem Abstieg von Mandraka, ist das Peyrieras-Reservat täglich von 7 bis 17 Uhr geöffnet.

Fügen Sie Réserve Peyrieras „Madagascar Exotic“ zu Ihrer Reiseroute nach Osten hinzu und entdecken Sie neue Urlaubsideen.

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren...

KONTAKT

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf! Nutzen Sie dazu das nebenstehende Kontaktformular. Wir werden uns so schnell wie möglich um Ihr Anliegen kümmern.

KONTAKT

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf! 

Anzahl Personen
Ja, ich möchte, dass sie mich kontaktieren

KONTAKT

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf! Nutzen Sie dazu das nebenstehende Kontaktformular. Wir werden uns so schnell wie möglich um Ihr Anliegen kümmern.

[contact-form-7 id="2213" title="Kontaktformular"]
Diese Seite ist mit reCAPTCHA gesichert und die Google Privacy Policy and Terms of Service gelten.
×