Search
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in excerpt
Filter by Custom Post Type
Search in pages
Search in posts

Madagaskars Tsingy de Bemaraha:

Ein integrales Reservat

Die „Tsingys“ sind eine sogenannte Karstlandschaft. Geologisch werden so Areale benannt, die sowohl oberirdische als auch unterirdische Strukturen aufweisen. Das Naturreservat besteht aus nadelförmigen Felsformationen, die majestätisch mehrere hundert Meter in die Höhe ragen. Die Plateaus sind teilweise bewaldet, aber sehr trocken. Da die Niederschlagsrate hier jedoch rund 1000mm im Jahr beträgt, sind die Schluchten der Tsingys sehr feucht, sodass sich in den unteren Bereichen Seen und Mangroven gebildet haben. Wind- und Regen haben hier im Westen der Insel ein besonders unwegsames Gelände geschaffen, das eine Besiedlung unmöglich macht. Nur am Rand des Reservats befinden sich einige Dörfer. Das Gelände ist äußerst reich an Schluchten, Höhlen und Flüssen, sodass es bis heute kaum erforscht werden konnte. Auch die Einheimischen meiden weite Teile der Tsingys, die aufgrund ihrer bizarren Formen mit zahlreichen Mythen und Legenden belegt sind. Der nördliche Teil des Gebiets ist ein über 85.000 Hektar großes integrales Reservat. Touristen ist das Betreten dieses Gebietes somit nicht erlaubt. Es ist im Gegensatz zu anderen Teilen der Tsingys vor allem durch sanfte Hügel aus Kalkstein geprägt. In den Schluchten, Seen und Mangrovensümpfen des unberührten integralen Reservats sind 85% der Flora und Fauna endemisch. 47% finden sich nicht einmal in anderen Gebieten Madagaskars.

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren...

KONTAKT

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf! Nutzen Sie dazu das nebenstehende Kontaktformular. Wir werden uns so schnell wie möglich um Ihr Anliegen kümmern.

KONTAKT

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf! 

Anzahl Personen

Spendenaufruf

Hilfe

FÜR MADAGASKAR

Nach 10 Monaten völliger Inaktivität sind Selbständige in der Tourismusbranche auf Madagaskar völlig einkommenslos. Eine Öffnung der Grenzen ist in Madagaskar nicht in Sicht, und wir befinden uns am Beginn der Regenzeit, also der Nebensaison, auch in normalen Zeiten. Ich habe eine Spendenaktion für die Fremdenführer und Fahrer, die ich gut kenne ins Leben gerufen. Von diesem Geld kaufen wir Reis und andere lebenswichtige Dinge und verteilen diese, wenn möglich, regelmäßig bis zur Wiederaufnahme der Reiseaktivitäten frühestens im April 2021. Mein besonderer Dank gilt denjenigen, die bereits gespendet haben. Ich werde morgen mit dem Kauf von Reis beginnen und noch in dieser Woche mit der Verteilung beginnen.
Oder per Überweisung direkt auf mein Konto an Klaus Konnerth
GLS Bank
IBAN: DE66430609674101878400
BIC: GENODEM1GLS
Stichwort: Spende Madagaskar

Danke für Deine Spende

Hilfe

FÜR MADAGASKAR

Ich garantiere Euch, dass alle Spenden zu 100% bei den Leuten ankommen. Liebe Grüße Klaus

Kein Problem

Hilfe

FÜR MADAGASKAR

Danke, dass Du überlegt hast für die Ärmsten zu spenden. Vielleicht kommst Du ja noch einmal hierher zurück.

Ich garantiere Dir, dass alle Spenden zu 100% bei den Leuten ankommen. Liebe Grüße Klaus

KONTAKT

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf! Nutzen Sie dazu das nebenstehende Kontaktformular. Wir werden uns so schnell wie möglich um Ihr Anliegen kümmern.

[contact-form-7 id="2213" title="Kontaktformular"]
Diese Seite ist mit reCAPTCHA gesichert und die Google Privacy Policy and Terms of Service gelten.
×
Datenschutz
Urlaub auf Madagaskar, Inhaber: Klaus Konnerth (Firmensitz: Madagascar), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Urlaub auf Madagaskar, Inhaber: Klaus Konnerth (Firmensitz: Madagascar), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.