Search
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in excerpt
Filter by Custom Post Type
Search in pages
Search in posts

Heiraten auf Madagaskar

Heiraten auf Madagaskar

Heiraten auf Madagaskar ist sehr wichtig für die Familien und es gibt bei den verschiedenen Volksstämmen auch sehr verschiedene Bräuche.

Es gibt meistens drei verschiedene Aspekte:

  • Die madagassische traditionelle Hochzeit: eine sehr interessante Kultur

Die traditionelle Ehe ist für die Madagassen sehr wichtig und die Verfahren sind im Vergleich zu Europa nicht gängig. Damit die Ehe vollständig ist, muss man sowohl standesamtlich als auch religiös heiraten. Sie werden feststellen, dass diese Kultur sehr interessant ist und Ihnen ein gutes Verständnis der madagassischen Familie ermöglicht.

Ursprünglich …Vodiondry“ ist die Bezeichnung für die traditionelle Ehe. Im literarischen Sinne ist es die Kruppe eines Schafes. Der Teil, den man den Älteren schenkt, um ihnen Ehre zu erweisen. Für die Madagassen ist der Heiratsantrag nicht nur an das begehrte Mädchen gerichtet, sondern auch an ihre ordnungsgemäß versammelte Familie. Eine Frau zu treffen, der man noch nicht den Vodiondry gegeben hat, ist in der Gesellschaft verpönt. Einen Heiratsantrag zu machen, ist ein Zeichen des Respekts gegenüber der Familie beider Parteien.

Der Heiratsantrag

Vor dem Vodiondry gibt es zwei Schritte zu befolgen:  Der erste ist die „fiantranoana“ (Eintreten in das Haus). Dies ist der Schritt, bei dem der Freier die Familie der Begehrten trifft, um sie um Erlaubnis zu bitten, um ihre Hand anhalten zu dürfen. Wenn sie zustimmen, dann kann man zum zweiten Schritt übergehen, der „fisehoana“ (Vorstellung) ist. Dies ist das erste Mal, dass die Familie des jungen Mannes mit der Familie des Mädchens in Kontakt tritt. Die beiden Parteien legen dann das Datum für die Fortsetzung der Tradition fest. Früher wurde das Datum nach der Konsultation des „mpanandro“ (Astrologe) festgelegt. Er bestimmt den richtigen Tag anhand der „vintana“ (Astrologie) der beiden zukünftigen Eheleute.

Der Ablauf einer traditionellen Hochzeit in Madagaskar

Sobald alle Anträge gestellt sind, kann die Hochzeit beginnen. Die Grundlage dafür ist der „Kabary“.

Dies ist eine Abfolge von Reden, die mehrere Stunden dauern kann, mit zwei fast gegnerischen Teilnehmern, die sich das Wort nach einem seit Urzeiten festgelegten Kodex gegenseitig zusprechen. Der erste Teilnehmer ist der Redner des Antragstellers, auf der Seite der Familie des jungen Mannes. Der zweite ist der Redner der Geforderten, auf der Seite der Familie des Mädchens. Die Fähigkeiten dieser Redner spiegeln das Bild der Familie wider. Die Besonderheit des „kabary am-panamabadiana“ (die Rede) besteht darin, dass die Namen der Vorfahren beider Familien aufgezählt werden, um klarzustellen, ob es keine Verwandtschaftsbeziehungen zwischen ihnen gibt, und um die alte Geschichte der Familien zu kennen. Die Rolle des Redners aus der Familie des jungen Mannes besteht darin, die Qualität des zukünftigen Ehemannes und den Wert dieser Vorfahren hervorzuheben. Vor allem aber soll er relevante Argumente haben, um seine zukünftige Schwiegerfamilie zu überzeugen. Im Gegensatz dazu ist es die Aufgabe des Redners der Familie der jungen Frau, gute Argumente zu haben, um zu zeigen, dass diese Familie wertvoll ist.

Während dieses Redewettstreits gibt es eine Geldspende für die zukünftige Schwiegerfamilie des Bewerbers. Es sind mindestens drei Umschläge zu vergeben (Eltern, Brüder und Onkel des Mädchens).

Das Geld bedeutet nicht, das eigene Kind zu verkaufen, sondern seine Abwesenheit zu kompensieren, da das Mädchen die meiste Hausarbeit zu Hause erledigt. Um diese Tradition zu beenden und die Atmosphäre nach langen Reden etwas aufzulockern, versammeln sich alle um ein gutes Essen.

Nach der Hochzeit gelten die beiden Jugendlichen in den Augen der Gesellschaft als verheiratet und das Mädchen kann zu seiner Schwiegerfamilie zurückkehren. Manchmal kommt es vor, dass sich die beiden Familien nicht einigen können und die Hochzeit abgesagt oder verschoben wird. Dies ist eine Schande für die Familie des Bewerbers. Es ist zu erwähnen, dass jede Ethnie während dieser Hochzeit ihre persönliche Note hat.

  • 2 Die Heirat auf dem Standesamt

Die Ehe kann in den meisten afrikanischen Gesellschaften nicht durch ein bestimmtes Ereignis definiert werden. Der Übergang vom Ledigen zum Verheirateten erfolgt über einige formelle und informelle Schritte, die von der gesamten Gesellschaft als legitim angesehen werden. So folgen die Zeremonien aufeinander, von dem Austausch der Zustimmungen der Familien bis zur Übergabe der Heiratsurkunde, vom Beginn des Zusammenlebens bis zur Geburt des ersten Kindes.

Die offiziell anerkannte Heirat findet auf dem Standesamt statt und entspricht einer Heirat in Europa.

  • 3 Die kirchliche Heirat

Die kirchliche Heirat wird nicht immer eingehalten, sie kann auch so verschieden wie die unzähligen christlichen und nicht christlichen Glaubensrichtungen sein.

  • Die Heirat zwischen Europäischen Männern und einheimischen Frauen.

Gemischte Ehen sind in Madagaskar sehr begehrt und es ist ein allgemein geltendes Privileg wenn eine junge Frau einen europäischen Mann findet und heiratet.

Daher sind 99% der Expats mit einheimischen Frauen verheiratet und in den meisten Fällen, also wenn gegenseitige Rücksicht und Respekt vorhanden sind, sind diese Ehen auch langhaltig. Die Frauen suchen oft eher eine affektive Stabilität die in rein einheimischen Ehen eher schwierig zu finden ist.

Das Gegenteil, also Europäische Frauen mit einheimischen Männern ist extrem selten.

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren...

KONTAKT

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf! Nutzen Sie dazu das nebenstehende Kontaktformular. Wir werden uns so schnell wie möglich um Ihr Anliegen kümmern.

KONTAKT

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf! 

Anzahl Personen

Spendenaufruf

Hilfe

FÜR MADAGASKAR

Nach 10 Monaten völliger Inaktivität sind Selbständige in der Tourismusbranche auf Madagaskar völlig einkommenslos. Eine Öffnung der Grenzen ist in Madagaskar nicht in Sicht, und wir befinden uns am Beginn der Regenzeit, also der Nebensaison, auch in normalen Zeiten. Ich habe eine Spendenaktion für die Fremdenführer und Fahrer, die ich gut kenne ins Leben gerufen. Von diesem Geld kaufen wir Reis und andere lebenswichtige Dinge und verteilen diese, wenn möglich, regelmäßig bis zur Wiederaufnahme der Reiseaktivitäten frühestens im April 2021. Mein besonderer Dank gilt denjenigen, die bereits gespendet haben. Ich werde morgen mit dem Kauf von Reis beginnen und noch in dieser Woche mit der Verteilung beginnen.
[wpedon id=14828]
Oder per Überweisung direkt auf mein Konto an Klaus Konnerth
GLS Bank
IBAN: DE66430609674101878400
BIC: GENODEM1GLS
Stichwort: Spende Madagaskar

Danke für Deine Spende

Hilfe

FÜR MADAGASKAR

Ich garantiere Euch, dass alle Spenden zu 100% bei den Leuten ankommen. Liebe Grüße Klaus

Kein Problem

Hilfe

FÜR MADAGASKAR

Danke, dass Du überlegt hast für die Ärmsten zu spenden. Vielleicht kommst Du ja noch einmal hierher zurück.

Ich garantiere Dir, dass alle Spenden zu 100% bei den Leuten ankommen. Liebe Grüße Klaus

[wpedon id=14828]

KONTAKT

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf! Nutzen Sie dazu das nebenstehende Kontaktformular. Wir werden uns so schnell wie möglich um Ihr Anliegen kümmern.

[contact-form-7 id="2213" title="Kontaktformular"]
Diese Seite ist mit reCAPTCHA gesichert und die Google Privacy Policy and Terms of Service gelten.
Datenschutz
Urlaub auf Madagaskar, Inhaber: Klaus Konnerth (Firmensitz: Madagascar), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Urlaub auf Madagaskar, Inhaber: Klaus Konnerth (Firmensitz: Madagascar), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.