Search
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in excerpt
Filter by Custom Post Type
Search in pages
Search in posts

Fisch mit Kokos Sauce

Ein Fischgenuss mit fruchtig – exotischem Geschmack

Auf Madagaskar hat sich die Esskultur genau wie auch die Einwohner von Einflüssen aus Asien und Europa angereichert. Die Grundlagen sind aber sehr landestypisch geblieben, die Madagassen sind die größten Reiseesser der Welt was die Menge betrifft: 700gr trockenen Reis pro Person und pro Tag. Der Reis ist also der Hauptbestandteil der Ernährung.

Ich werde mit einem einfachen Rezept der Küstenbewohner aus dem Norden von Madagaskar beginnen, natürlich wurde es von meinen asiatischen Einflüssen etwas „angepasst“:

Fisch mit Kokos Sauce

Dazu benötigt man:

1 kg Fischfilet in Würfel von etwa 4cm geschnitten

4 Tomaten

2 Zwiebeln

3 cm Ingwerwurzel

4 Knoblauchzehen

Kreuzkümmel trocken angeröstet und frisch gemahlen, Kurkuma, Senfkörner, Piment, Zimt, Pfeffer, Salz.

Kokosmilch (frisch gepresst wenn möglich), Combava Blätter, frischer Koriander, Orangen oder Zitronenschale frisch und fein geraspelt.

Nachdem der Fisch in grobe Würfel geschnitten wurde mit etwas Zitronensaft feucht machen und stehen lassen.

Grob gemahlenen Pfeffer oder Wildpfeffer aus Madagaskar, Salz, Kümmel und einen Löffel Mehl in einen Plastikbeutel vermischen. Die Fischstücke darin mit den trockenen Gewürzen vermischen bis sie eine Schicht Gewürze auf allen Seiten haben. Der Fisch sollte fest sein, also eher „fette Fische“ wie Barsch, Kapitän, oder andere. Die Fischwürfel anbraten aber nur solange bis sie fest bleiben, danach wird das kochen in der Gewürz/Kokossauce langsam fortgesetzt. Viele Fische brauchen nur einige Minuten um weich und herrlich zu bleiben.

Olivenöl heiß werden lassen, einen Kaffeelöffel schwarze Senfkörner ins Öl werfen und warten bis sie platzen, danach kleingehackte Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer anbraten, danach die feingeschnittenen Tomaten, Kurkuma, Pfeffer, Chili, 2 Combava Blätter, gerieben Zitronen oder Orangenschale und ein ganz wenig Zimt zum Abrunden der natürlichen Säure der Tomaten dazutun, salzen und langsam kochen lassen. Am Ende eine Dose Kokosmilch (wenn keine frische vorhanden ist)  einfügen und mit frischen Koriander überstreuen.

Am besten mit perfekt gekochtem Basmati Reis der auch mit etwas geröstetem Kreuzkümmel oder hartem geraspelten Kokos gekocht sein kann.

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren...

KONTAKT

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf! Nutzen Sie dazu das nebenstehende Kontaktformular. Wir werden uns so schnell wie möglich um Ihr Anliegen kümmern.

KONTAKT

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf! 

Anzahl Personen
Ja, ich möchte, dass sie mich kontaktieren

KONTAKT

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf! Nutzen Sie dazu das nebenstehende Kontaktformular. Wir werden uns so schnell wie möglich um Ihr Anliegen kümmern.

[contact-form-7 id="2213" title="Kontaktformular"]
Diese Seite ist mit reCAPTCHA gesichert und die Google Privacy Policy and Terms of Service gelten.
×