Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
0_Blog
Allgemein
Andasibe und Saint Marie
Anschlusstouren
Automiete mit Fahrer
Bevölkerung & Sprache
Bootstouren
Das Land Madagaskar
Die Gäste haben das Wort
Fahrrad mit Begleitfahrzeug
Familienreisen
Fauna
Fauna & Flora
Feste Reisen
Feste Reisen
Flora
Flußfahrt & Kanoe
Fotoreisen
Frühgeschichte & Besiedlung
Gastronomie & Essen
Geographie
Geologie
Geschichte
Gesellschaft & Kinder
Gleitschirmreisen
Gruppenreisen
Hochlandroute
Hochzeitsreisen
Hotel
Individualreisen
Individualreisen-old
Individualreisen-old-2
Informationen
Integrale Reservate
Kultur & Tradition
Küstenreisen
Land & Leute
Masoala mit Arol Lodge
Masoala mit Masoala Forest Lodge
Mietwagen & Selberfahren
mit Enduro
mit Harley Davidson
Motorrad mieten
Motorradreisen
Nach Norden
Nach Osten
Nach Süden
Nach Westen
Nationalparks
Nationalparks auf Madagaskar
Natur & Reisen
Naturreisen
Naturschutz
Neujahrsreise
Norden
Nosy Be
Osten
Pferd & Reiter
Pistenfahrten
Pracht der Pisten
Private Parks
Privatflugzeug
Reisen mit Kindern
Reisen und Touren
Reisevorbereitungen
RN7
Rundreisen
Segeltouren
Selber Fahren
Spezialreservate
Städte in Madagaskar
Süden
Themenreisen
Tourenbeschreibungen
Tourismus
Über Madagaskar
Vanilleküste
Vegetationszonen
Westen
Wetter-Klima-beste-Reisezeit
Wirtschaft & Politik
Wissenschaftliche Reisen

Reisevorbereitungen für Madagaskar

Madagaskar vor der ankunft planen

Wichtige Tipps für die Reisevorbereitungen

Sie haben sich entschieden eine Reise nach Madagaskar zu unternehmen. Natürlich ist es sinnvoll so viel wie möglich von Deutschland aus vorzubereiten und damit mögliche unangenehme Überraschungen zu vermeiden. In diesem kleinen Blogeintrag möchte ich Ihnen einen Leitfaden an die Hand geben, in dem ich mich auf meine eigenen Reiseerfahrungen sowie auf die Erfahrung unserer unzähligen Gäste, die ihren Urlaub in Madagaskar verbracht haben, beziehe. Sicherlich gibt es viele andere Herangehensweisen eine Reise zu planen und sich darauf vorzubereiten. Deshalb möchte ich einfach verschiedene Punkte aufzeigen, von denen Sie sich die für Sie passenden herausfiltern können.

1-    Günstige Flugverbindungen

2-    Visum für Madagaskar

3-    Sicherheit auf der Insel

4-    Medikamente und Impfungen

5-    Fotoequipment

6-    Kleidung

7-    Nützliches

Reisefieber

Günstige Flugverbindungen nach Madagaskar

Anders als bei den meisten Reisezielen ist es bei Reisen nach Madagaskar nicht angeraten auf günstige Last Minute Angebote zu warten. Erfahrungsgemäß werden die Flüge eher teurer wenn der geplante Flugtermin näher rückt. Wir empfehlen natürlich die Preise online oder in Ihrem Reisebüro zu vergleichen. Persönlich haben wir bei der Agentur “Reisefieber” in Stuttgart immer sehr gute Erfahrungen machen können. Die Beratung ist stets professionell und das Team gibt sich große Mühe die besten Tarife und Angebote für die Gäste ausfindig zu machen.

Leider gibt es bisher keine direkte Flugverbindung von Deutschland nach Madagaskar. Meist werden Verbindungen über Paris (CDG) oder auch Johannesburg angeboten. Auch gibt es aber unzählige andere Verbindungen über Amsterdam und Nairobi, über Mauritius oder die Seychellen und seit wenigen Monaten sogar eine Verbindung der Turkish Airlines über Istanbul.

Nach meiner persönlichen Erfahrung ist Air France eine sehr gute, wenn auch oft nicht die billigste Möglichkeit einen Direktflug ab Paris (CDG) nach Antananarivo zu buchen. Diese Verbindung mit der Air France ermöglicht den Fluggästen 2x 23kg Gepäck + 12 kg Handgepäck mit an Bord zu nehmen. Durch diese großzügigen Bestimmungen kann man auf der Rückreise noch das ein oder andere Souvenir für die Liebsten oder auch sich selbst mit in die Heimat nehmen ohne dass zusätzliche Kosten zu erwarten sind.

Auf Flugverbindungen von Gesellschaften auf Madagaskar ist nur wenig Verlass. Die Air Madagaskar beispielsweise bremst sich fortlaufend selbst aus. Derzeit ist eine neue Fluggesellschaft in Planung, die vor allem Inlandflüge anbieten soll. Wann das Projekt realisiert werden kann, ist derzeit noch nicht abzusehen. Sollte sich ein Inlandflug nicht vermeiden lassen, beachten Sie bei ihrer Planung, dass auf Inlandflügen meist weniger Gepäck zugelassen wird als bei internationalen Flügen. Mehr als 20kg pro Person sind meist nicht vorgesehen. Detaillierte Informationen über Flugverbindungen von Europa nach Madagaskar werden von uns stetig aktualisiert.

Visum für Madagaskar

Entgegen der Gewohnheiten aus den letzten Jahren gibt es seit 2016 eine wichtige Änderung für alle Madagaskar-Reisenden. Wie im Dezember beschlossen, wird das Visum für Madagaskar ab 2016 nicht mehr kostenlos bei der Ankunft in Antananarivo (Ivato) ausgestellt. Ein Visum für einen Aufenthalt bis zu 30 Tage kostet seit Januar 2016 60.000 Ariary (etwas weniger als 20 €), für einen Aufenthalt bis zu 60 Tage 140.000 Ariary (knapp 50 €). Das Visum wird aber nach wie vor bei der Ankunft in Madagaskar von den dortigen Behörden ausgestellt. Auch ist es möglich das Visum bereits im Vorfeld der Reise über eine Madagassische Botschaft in Europa zu beantragen.

Sicherheit auf der Insel

Das Thema Sicherheit wird unter den Reisenden immer wieder kontrovers diskutiert. Leider geistern immer wieder verschiedene Meldungen durch das Internet, die teilweise schon Jahre alt sind und immer wieder aufgewärmt werden. Im Großen und Ganzen ist Madagaskar ein sicheres Land und es gelten in hier die gleichen Regeln des gesunden Menschenverstandes, die in allen anderen Ländern dieser Erde auch ihre Gültigkeit haben:

  • Nachts sollten Sie nicht in Antananarivo alleine spazieren gehen
  • Goldschmuck sollte nicht offen getragen
  • In den manchen Nationalparks, insbesondere Isalo und während der Tsiribihina Flussfahrt sind Nachttouren generell nicht mehr möglich. Es gibt in verschiedenen Parks allerdings ausdrücklich die Möglichkeit dies zu tun.
  • Der Straßenverkehr und die örtlichen, eher chaotischen Gepflogenheiten auf der Straße sind leider mit denen in Deutschland nicht zu vergleichen und sind meiner Meinung nach das einzige Sicherheitsproblem auf Madagaskar. Um hier auf Nummer sicher zu gehen, ist es sehr zu empfehlen einen kundigen Fahrer mit einem perfekt ausgestatteten Auto zu beauftragen und die öffentlichen Verkehrsmittel völlig zu meiden. Wenn sich der Gebrauch öffentlicher Verkehrsmittel nicht vermeiden lässt, ist es ratsam sich im Vorfeld ausführlich über die öffentlichen Verkehrsmittel auf Madagaskar zu informieren. Auch vom Selberfahren auf Madagaskar raten wir im Regelfall ab. Für erfahrene Afrikareisende gibt es aber verschiedene Möglichkeiten einen Mietwagen in Anspruch zu nehmen. In unseren Informationen zu Madagaskar von A-Z finden Sie weiteres zur Sicherheit auf Madagaskar.

Medikamente und Impfungen

Auch dieses Thema polarisiert zwischen den einzelnen Reisenden sehr stark. Der Sicherheitsfanatiker wird von sauberen Spritzen bis Schmerzmittel alles mitnehmen. Der Abenteurer ist eher der Meinung „wenn was passiert reagiere ich vor Ort“. Ich kann an dieser Stelle natürlich nur meine persönlichen Erfahrungen weitergeben. Im Einzelfall sollte jede Medikation mit dem Hausarzt abgeklärt und seine Verordnungen strikt eingehalten werden.

Einen ausführlichen Überblick über die Reisevorbereitung in Sachen Medikamente und Impfungen finden Sie auf der Seite von Reisemed-experten.de.

Malariaprophylaxe kann ich aus eigener Erfahrung nicht oder nur in seltenen Fällen empfehlen, da etwa 30% der Gäste nach etwa einer Woche von den nicht zu unterschätzenden Nebenwirkungen krank werden. Es gibt riesige Regionen, in denen das ganze Jahr über gar kein Risiko besteht und es gibt in so einem weitläufigen Land wie Madagaskar klimabedingte Unterschiede, die den Risikofaktor an Malaria zu erkranken entscheidend beeinflussen. So liegt beispielsweise die Wahrscheinlichkeit im Winter im Hochland an Malaria zu erkranken beinahe bei Null. Es reicht ein anständiges Mückenspray mitzubringen und in den betreffenden Regionen unter einem gut gespannten Moskitonetz zu schlafen. Ein solches gehört zum Standardinventar in allen Hotels und muss nicht extra mitgebracht werden. Viele Gäste werden Madagaskar verlassen ohne je eine einzige Stechmücke gesehen zu haben. Zur Sicherheit können Sie sich im Vorfeld von einem Tropenmediziner Beratung einholen.

Fotoequipment

Ein Land, das so viele atemberaubende Naturschauspiele bietet wie Madagaskar zieht natürlich viele passionierte Hobbyfotografen in seinen Bann. In diesem Fall wird meist die gesamte Reise entsprechend der gewünschten Fotomotive gestaltet. Sie sollten sich in diesem Fall bereits im Vorfeld genau überlegen, welche Teile Ihrer Fotoausrüstung Sie in jedem Fall brauchen werden. Um Probleme vor Ort zu vermeiden, sollten Sie immer alle notwendigen Gegenstände schon mit nach Madagaskar bringen. Es wird auf der Insel kaum möglich sein eine anständige CF/SD Karte zu bekommen und auch Akkus oder anderes spezifisches Zubehör, können Sie auf der Insel nicht erwerben. Reisende, denen qualitativ hochwertige Fotos am Herzen liegen, empfehlen wir Ihren Madagaskar Urlaub für Fotografen im Voraus gut zu planen.

Passende Kleidung

Die Kleidung, die Sie mit auf die Insel nehmen, ist selbstredend abhängig von der Art und Weise Ihres Urlaubs, der Jahreszeit und auch den Reisezielen, die Sie für Ihren Aufenthalt auf der Insel gewählt haben.

Generell sollten Sie immer auf alle möglichen Wetterbedingungen eingestellt sein. In der Regenzeit ist vor allem auf genügend wasserdichte Kleidung zu achten. Da Madagaskar eine Insel mit 4 Klimazonen ist, stellen diese dementsprechend auch unterschiedliche Ansprüche an die Kleidung. Als kleinen Tipp möchte ich Ihnen mit auf den Weg geben, dass es gerade in den feuchten, schwülen Regionen der Insel sehr von Vorteil sein kann, langärmelige Hemden und lange Hose zu tragen, durch die ein Moskito nicht ohne weiteres hindurchstechen kann.

Auch sollten Sie beachten, dass es auf dem Hochland wie z.B. im Andringitra Gebirge auf Wanderungen vor allem in Winternächten (Juni, Juli und August) doch empfindlich kalt werden kann. Da die klimatischen Unterschiede erheblich von der jeweiligen Reisezeit und der Region abhängen, sollten Sie sich bereits bei der Planung Ihrer Reise mit den zu erwartenden Wetterbedingungen beschäftigen und Ihre Kleidung entsprechend ausrichten. Hier erfahren Sie näheres über Wetter, Klima und die beste Reisezeit auf Madagaskar.

Reiseversicherungen

-Reise-Rücktrittsversicherung

Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reise Versicherung. Falls Sie davon Gebrauch machen wollen, sollten Sie diese möglichst bald nach der Reisebuchung abschließen. Bei Reise- buchungen innerhalb von 30 Tagen vor Reisebeginn besteht jedoch nur dann Versicherungsschutz, wenn die Reiserücktrittskosten-Versicherung am Buchungstag oder Folgetag abgeschlossen wurde!

Außerdem können Sie dort noch folgende Reise-Versicherungen abschließen:

– Auslandsreisekrankenversicherung
– Reisegepäckversicherung
– Reiseunfallversicherung

Nützliches

Zu guter Letzt möchten wir Ihnen verschiedene Ratschläge mitgeben, die sich erfahrungsgemäß als sehr nützlich erweisen, aber oftmals nicht bedacht werden:

  • Eine Kopflampe, um auf Wanderungen nach Sonnenuntergang die Hände frei zu haben
  • Karten aus wasserabweisendem Material
  • Eine Ersatzbrille und eine Sonnenbrille
  • Sonnencreme mit ausreichendem LSF. Auf Madagaskar ist eine solche teuer und schwer zu finden
  • Kopie des Reisepasses an einem sichereren Ort verwahren, das Gleiche gilt auch für den Transport der Reisekasse
  • GPS Gerät kann bei Wanderungen sehr hilfreich sein
  • Gute Wanderschuhe wenn schwierigere Wanderungen oder Trekking Touren auf dem Programm stehen
  • Ein Reisetagebuch, in das jeden Abend Eindrücke und besondere Erlebnisse notiert werden, erfreut einen noch Jahre nachdem man die Reise unternommen hat
  • Hartschalenkoffer erweisen sich meistens viel nützlicher als Rucksäcke oder Reisetaschen, ein kleiner Rucksack für Tagesausflüge kann sich als sehr nützlich erweisen.

Reisestecker für elektronische Geräte sind nicht nötig. Bei ihrer Bank sollten Sie sich aber über Geldwechsel, Visa Karten und Bankautomaten auf Madagaskar informieren. Hilfestellung zum Thema Geld und Bezahlung finden Sie außerdem in der Rubrik Geld und Banken auf Madagaskar.

Blog Themen

Neueste Blogs

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren...

KONTAKT

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf! Nutzen Sie dazu das nebenstehende Kontaktformular. Wir werden uns so schnell wie möglich um Ihr Anliegen kümmern.

KONTAKT

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf! 

Anzahl Personen
Ja, ich möchte, dass sie mich kontaktieren

KONTAKT

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf! Nutzen Sie dazu das nebenstehende Kontaktformular. Wir werden uns so schnell wie möglich um Ihr Anliegen kümmern.









Diese Seite ist mit reCAPTCHA gesichert und die Google Privacy Policy and Terms of Service gelten.
Datenschutz
Urlaub auf Madagaskar, Besitzer: Klaus Konnerth (Firmensitz: Madagascar), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Urlaub auf Madagaskar, Besitzer: Klaus Konnerth (Firmensitz: Madagascar), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: