Juli 13, 2015claude

Vanille auf Madagaskar

Vanille aus Madagaskar

Anbau, Verarbeitung und Besonderheiten der madagassischen Vanille

Das Mark der länglichen, braunen Vanilleschote ist überall auf der Welt ein beliebtes Gewürz. Vanille eignet sich besonders gut zum Aromatisieren von Süßspeisen. Spitzenköchen gelingt es aber auch, Fleisch- und Gemüsegerichten mit dem Aroma der edlen Vanille eine ganz besondere Note zu verleihen. Viele wissen nicht, dass die Vanillepflanze zur Familie der Orchideen gehört. Sie wird an der gesamten Ostküste Madagaskars angebaut und hüllt diese regelmäßig in einen betörenden Duft. Aus diesem Grund ist die Region von Sambava, Vohemar und Antalaha heute im Volksmund als Vanilleküste bekannt und wird von Touristen besonders gern besucht.

Die Vanille hat halbsteife Stiele, leuchtend grüne längliche Blätter, und irdische Adventivwurzeln, die sich an den Untergrund klammern. Die Kultivierung der Pflanze erfordert besonderes Geschick: Sie kann nur auf andere Bäume gestützt und im Schatten von höheren Bäumen gedeihen.

Diese tropische Pflanze benötigt ein warmes und feuchtes Klima, stabile Temperaturen und eine hohe Luftfeuchtigkeit, keine Kälte und keine extreme Hitze, dafür reichliche Niederschläge und kann deshalb nur an wenigen Orten der Welt kultiviert werden.

Vanille_auf_Madagaskar

Anbau und Ernte der Vanille auf Madagaskar

Die Vanille wird mithilfe von Stecklingen fortgepflanzt, die am Ende der Trockenzeit in den Waldboden gesteckt werden. Nach der Wurzelbildung erreichen sie schnell eine Größe von über einem Meter. Blüten entwickelt die Vanillepflanze erst im zweiten Jahr. Neben der aufwendigen Pflege der Vanillepflanze, die beispielsweise eine künstliche Befruchtung fordert, müssen auch die Tutorenbäume so kultiviert werden, dass sie den empfindlichen Pflanzen erstklassige Bedingungen zum Ausbilden von Blüten bieten. Nach der Fruchtbildung werden die kleineren Vanilleschoten abgeknipst. Nur die schönsten werden bis zur endgültigen Entwicklung behalten. Zwar bildet sich eine Schote schon nach etwa 2 Monaten, um ihre aromatischen Komponenten auszubilden, benötigt sie jedoch weitere 7 Monate.

Nach insgesamt neun Monaten ist die immer noch grüne Vanille erntereif. Die Schoten werden im idealen Reifestadium geerntet und müssen sofort verarbeitet werden, um die erstklassige Qualität der madagassischen Vanille gerecht zu werden. Auf der ganzen Welt wird die Vanille aus Madagaskar zu besonders hohen Preisen gehandelt und auch hier auf Madagaskar ist sie nicht mehr so günstig zu bekommen wie in früheren Zeiten.