Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
Filter by Categories
0_Blog
Allgemein
Andasibe und Saint Marie
Anschlusstouren
Automiete mit Fahrer
Bevölkerung & Sprache
Bootstouren
Das Land Madagaskar
Die Gäste haben das Wort
Fahrrad mit Begleitfahrzeug
Familienreisen
Fauna
Fauna & Flora
Feste Reisen
Feste Reisen
Flora
Flußfahrt & Kanoe
Fotoreisen
Frühgeschichte & Besiedlung
Gastronomie & Essen
Geographie
Geologie
Geschichte
Gesellschaft & Kinder
Gleitschirmreisen
Gruppenreisen
Hochlandroute
Hochzeitsreisen
Hotel
Individualreisen
Individualreisen-old
Individualreisen-old-2
Informationen
Integrale Reservate
Kultur & Tradition
Küstenreisen
Land & Leute
Masoala mit Arol Lodge
Masoala mit Masoala Forest Lodge
Mietwagen & Selberfahren
mit Enduro
mit Harley Davidson
Motorrad mieten
Motorradreisen
Nach Norden
Nach Osten
Nach Süden
Nach Westen
Nationalparks
Nationalparks auf Madagaskar
Natur & Reisen
Naturreisen
Naturschutz
Neujahrsreise
Norden
Nosy Be
Osten
Pferd & Reiter
Pistenfahrten
Pracht der Pisten
Private Parks
Privatflugzeug
Reisen mit Kindern
Reisen und Touren
Reisevorbereitungen
RN7
Rundreisen
Segeltouren
Selber Fahren
Spezialreservate
Städte in Madagaskar
Süden
Themenreisen
Tourenbeschreibungen
Tourismus
Über Madagaskar
Vanilleküste
Vegetationszonen
Westen
Wetter-Klima-beste-Reisezeit
Wirtschaft & Politik
Wissenschaftliche Reisen

Pierrot Men-der berühmte Fotograf aus Madagaskar

Pierrot Men Madagaskars berühmtster Fotograf

Wenn Sie einen Madagaskarurlaub für Fotografen planen, kommen Sie nicht umhin, sich näher mit diesem berühmten Kind der roten Insel zu beschäftigen. Ein genauer Blick auf Pierrot Mens fotografisches Werk lohnt sich aber auch wenn Sie Laie auf dem Gebiet der Fotografie sind. Kaum einem anderen Künstler gelingt es die raue, exotische Schönheit der Insel und die Ursprünglichkeit seiner Einwohner einzufangen. Seine Bildstrecken gleichen einer Chronik des Landes und seiner Kultur in seiner vollkommenen, brachialen Pracht. Einen Besuch im Fotostudio unseres langjährigen Freundes können wir Ihnen nur wärmstens ans Herz legen.

pierrot-men

Pierrot Mens Weg zum Fotokünstler

Pierrot Chan Hong Men, alias Pierrot Men, wurde im November 1954 in Midongy -du-sud an der Ostküste von Madagaskar geboren. Sein Vater hat chinesische Wurzeln, seine Mutter hingegen ist Französisch-Madagassischer Abstammung. Mit 20 Jahren eröffnet Pierrot Men sein erstes Fotolabor in Fianarantsoa in dem er auch bis heute seiner Arbeit nachgeht. Die Anfänge seiner Karriere gestalteten sich äußerst schwierig. Seinen Lebensunterhalt bestritt er in erster Linie mit der Anfertigung von Passbildern. Gelegentlich wurde er auch für Hochzeiten und Taufen gebucht. Bereits früh begann er sich für Kunst zu interessieren, auch wenn er sich zunächst eher als Maler denn als künstlerischer Fotograf verstand: Pierrot nutzte seine Fotografien zu Beginn als Vorlage für Gemälde. Erst nach siebzehn Jahren künstlerischer Aktivität, hatte ein Bekannter Pierrots den Mut ihm zu sagen, dass seine Fotos viel unmittelbarer auf den Betrachter wirken als seine daraus resultierenden Gemälde und Zeichnungen. Pierrot Men beschreibt diesen Moment heute als jenen, in dem er seine eigentliche Bestimmung erkannte: es ist jener Moment, in dem er in der Fotografie erstmals sein eigentliches Talent und vor allem seine Passion sowie sein Lebenswerk sieht. Nach dieser Offenbarung ließ der Erfolg nicht sehr lange auf sich warten. Im Jahre 1994 bekommt er als Ersten Preis bei der Mother Jones Ausstellung in San Francisco seinen ersten Leica Fotoapparat, den er seither immer bei sich trägt.

Fischer von Pierrot Men

Den Menschen ganz nah – Die Thematik in Mens Bildern

Den Erfolg seiner ersten Ausstellung nutzt der Fotograf, um seinen Bekanntheitsgrad auszuweiten. Heute ist er auch über die Grenzen Madagaskars hinaus ein gefragter Künstler. Viele Preise, Auszeichnungen, Bücher und Ausstellungen auf der ganzen Welt machen ihn auf dem gesamten Globus bekannt. Im deutschsprachigen Raum gilt der Künstler derzeit noch eher als Geheimtipp. Auf Madagaskar hingegen, gilt er als wahres Idol. Im Espace Soafia und im Zomatel in Fianarantsoa beispielsweise werden zahlreiche Postkarten sowie Drucke seiner Ausstellungsfotos zum Kauf angeboten und bilden ein besonders eindrucksvolles, authentisches Souvenir einer Madagaskarreise.

Ilakaka von Pierrot Men

Es ist sehr schwierig seine Arbeit und die Sensibilität, in der er vorgeht, in Worte zu fassen. Gern arbeitet der Künstler nach Themen. Seine Fotos bekommen dann den Charakter einer Fotoreportage. Besonders faszinierend und von unglaublicher Tiefe zeugt so seine bildliche Dokumentation madagassischer Fischer. Mit seinen Fotos bewegt sich Men ganz nah an den Menschen, ohne dass man das Gefühl hätte sie würden posieren. Fein komponiert und äußerst diskret wird der Betrachter in die fotografische Umgebung hineingezogen. Pierrot Mens Heimat ist Madagaskar und aus diesem Grund gelingt es ihm wie keinem anderen Chronisten, Gesicht und Persönlichkeit der Menschen in seinen Bildstrecken zu unterstreichen. Pierrot Men macht den Indischen Ozean zu seinem fotografischen Universum und nimmt den Betrachter seiner Fotografien an die Hand und führt ihn ins Innerste, in die Sorgen, in die Freuden des Alltags und eröffnet ihm ungeahnte Perspektiven auf die Geheimnisse der roten Insel.

„Während meinen Aufnahmen verstehe ich manchmal sofort was ich sehe; es kommt aber auch oft vor die Situationen instinktiv zu spüren ohne sie zu verstehen, meinem Instinkt zu vertrauen und die Perspektive dem Moment zu überlassen. Und so versuche ich Tag für Tag die winzigen und unscheinbarsten Fragmente des Lebens, der Zeit zu suchen ohne sie in Worte fassen zu können weil die Wörter zu diesen Emotionen einfach fehlen. Eigentlich bin ich nur zu einer einzigen Aktivität fähig; ich mache Fotos, einfach nur Fotos…weil ein Bild intellektuell zu durchdenken das Risiko birgt, es wieder verschwinden zu sehen.“

Pierrot Men im Netz

Verschaffen Sie sich einen ersten Überblick über die faszinierende Fotokunst Pierrot Mens. Insgesamt 9 Portfolios können unter diesem Link eingesehen werden und lassen keinen Zweifel daran, dass sich der Künstler seinen großen Erfolg durchaus verdient hat. Das erste seiner bis jetzt 16 veröffentlichten Fotobücher nennt sich « Gens de Tana » und wurde 1994 in Zusammenarbeit mit Elie Rajaonarison erarbeitet. Hier finden Sie einen Link zu seiner Homepage mit einer Übersicht seiner Werke. Eine beeindruckende Fotogalerie gibt es auch bei Flickr unter diesem Link zu sehen.

Blog Themen

Neueste Blogs

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren...

KONTAKT

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf! Nutzen Sie dazu das nebenstehende Kontaktformular. Wir werden uns so schnell wie möglich um Ihr Anliegen kümmern.

KONTAKT

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf! 

Anzahl Personen
Ja, ich möchte, dass sie mich kontaktieren

KONTAKT

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf! Nutzen Sie dazu das nebenstehende Kontaktformular. Wir werden uns so schnell wie möglich um Ihr Anliegen kümmern.









Diese Seite ist mit reCAPTCHA gesichert und die Google Privacy Policy and Terms of Service gelten.