Search
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in excerpt
Filter by Custom Post Type
Search in pages
Search in posts

Sahambavy-die einzige Tee Plantage in Masagaskar

Sahambavy-die einzige Tee Plantage in Masagaskar

Die Plantagen der Sahambavy (355 ha, von denen 94 von den Bauern bewirtschaftet werden) befinden sich in einer sehr angenehmen Umgebung: ein schöner Halbtagesspaziergang oder sogar eine ruhige Nacht im wunderschönen Lac Hotel sind ein guter Grund diese Plantage nebenbei zu besichtigen.

Die Geschichte dieser Plantage begann 1969 mit der Ankunft des Institut Français de Café et Cacao. Es wurden  wissenschaftlichen Untersuchungen über die verschiedenen Qualitäten von Tee, die in Madagaskar angebaut werden könnten unternommen und das Klima der Gegend eignete sich bestens.

1970 finanzierte der Europäische Entwicklungsfonds unter dem Namen SOTEMAD (Société Théicole de Madagascar) die Erweiterung der Plantage, die 1973 während der sozialistischen Zeit zu einem Staatsunternehmen wurde.

1996 kehrte sie in den Privatsektor zurück: Mauritianische Investoren kauften 2/3 des Kapitals. Gegenwärtig lautet der Name der Plantage SIDEXAM Sahambavy.

Die Teeplantage Sahambavy ist die einzige in Madagaskar, daher gibt es noch keine Konkurrenz.

Für die kommenden Jahre arbeiten sie sowohl an der Entwicklung von grünem Tee, der für seine gesundheitsfördernden Eigenschaften bekannt ist und derzeit auf den westlichen Märkten sehr gefragt ist, als auch an einem Bio-Tee-Projekt.

Die Tee Fabrik und die Plantage können besichtigt werden

Ein Führer von der Plantage empfängt Sie und führt Sie durch die verschiedenen Maschinen, um Ihnen die verschiedenen Phasen der Teeverarbeitung zu erklären.

Sie werden die verschiedenen Passagen von den Maschinenblättern bis zum fertigen Teeprodukt und seiner export- und verpackungsfertigen Abfüllung sehen.

Die verschiedenen Teesorten können vor Ort gekostet werden und danach kann eine kleine Wanderung inmitten der Plantage eingebaut werden, der Tee wird von unzähligen Pflückern jeden Tag geerntet.

Sahambavy: Die einzige Teeplantage in Madagaskar.

Die Madagassen sind keine großen Teetrinker, deshalb reichen nur 20% der lokalen Teeproduktion der Sahambavy für das ganze Land.

Es gibt nur eine einzige Plantage, doch der madagassische Tee ist von guter Qualität und wird hauptsächlich nach Kenia exportiert .

Auf jeden Fall ist ein Besuch der Teeplantage eine wunderbare Erfahrung während einer Reise nach Madagaskar!

Auf dem Teeweg, Zeit für eine Geschmacks- und Geruchsreise!

Sahambavy, das einzige Produktionszentrum auf der Großen Insel, das in Madagaskar den Beinamen “Frauenfeld” trägt, verdankt seinen Namen dieser Umgebung, deren sanfte Kurven der Plantagen, eine Abfolge von Hügeln in sanftem und leuchtendem Grün, Rundheit und weibliche Sinnlichkeit hervorrufen können.

Eine Geschichte des Anbaus von Tee

Dank eines feuchten Klimas und einer günstigen Höhenlage zwischen 800 und 1200 Metern erwiesen sich die ersten Versuche, die 1970 mit Stecklingen aus Kenia durchgeführt wurden, als ausreichend aussagekräftig, um bereits 1978 mit dem Bau einer ersten Anlage beginnen zu können.

Mit fast 335 Hektar Plantagen und einer durchschnittlichen Tagesproduktion von 20 Tonnen Blättern, die von etwa 250 Menschen von Hand gesammelt werden, hat das seit 1996 privatisierte Gut fast 94 Hektar an die Bauern zur Selbstbewirtschaftung abgetreten.

In einer ländlichen Umgebung nicht ohne Charme, am Rande eines angenehmen kleinen Sees gelegen, lässt die Ruhe des Ortes, der Ruhe und Gelassenheit inspiriert, keinen Moment die Eifer ahnen, die durch diese fast industrialisierte Tätigkeit geweckt wird.

Ein paar Stunden hier zu verbringen, wird eine der schönsten Entdeckungen Ihrer Reise sein.

Ein spezielles Tee-Produktionszentrum

Es scheint unglaublich, dass vor den 1970er Jahren niemand ernsthaft über die Teekultur in Madagaskar nachgedacht hat. Und doch wurden die ersten Versuche zur Transplantation von Teestecklingen (aus Kenia) erst 1970 unternommen, natürlich in Sahambavy.

Der madagassische Staat errichtete dort 1978 die erste Teeproduktionsanlage. Das Unternehmen ging 1996 in Privatbesitz über, als mauritische Investoren 2/3 des Kapitals kauften.

Pflücken, Anwelken, Zerkleinern, Walzen, Fermentieren, Trocknen, Rösten und Filtern: Eine ganze Kette sorgfältiger Handhabung und Techniken geht der letzten Verpackungsphase vor dem Versand in die Importländer voraus.

Die Kapazität der Maschinen erlaubt es ihnen, zwischen 200 und 600 kg Tee pro Stunde zu verarbeiten.

Ein Tee mit Charakter

Während des Filterprozesses wird der Tee durch große mechanisierte Siebe geleitet und sortiert.

Die Zerfaserung mittels eines elektrostatischen Verfahrens ermöglicht die Unterscheidung der Grade (Typen), nämlich Staub, Pekoedust, Pekoefannings, BrokenPekoe.

Die Luft ist mit der ausgeprägten Adstringenz und dem akuten Säuregehalt von Sahambavy-Tee durchtränkt!

 In der Fabrik ist der Geruch berauschend!

Der in Madagaskar hergestellte Tee hat einen eher vollmundigen Charakter und steht dem englischen Tee näher als dem asiatischen Tee. Um diesen “englischen Geschmack” zu vervollkommnen, möchten wir ihn außerdem mit einem Hauch von Milch oder sogar etwas Zucker verkosten, um den Geschmack zu mildern…

Die Besonderheiten des Sahambavy-Tees

Über ihre Geschichte hinaus ist die Teekultur der Sahambavy früher für ihre natürliche Umgebung bekannt. Als heißes, warmes, kaltes, natürliches oder gesüßtes Getränk, je nach Vorliebe, hat Sahambavy-Tee einen einzigartigen und angenehmen Geschmack.

Darüber hinaus ist es dank seiner vielen therapeutischen Tugenden eine sehr wirksame medizinische Behandlung.

Sahambavy grüner Tee enthält starke Antioxidanten, die eine bedeutende Wirkung auf die Gesundheit haben:

Es reduziert das Risiko von Brust-, Lungen-, Magen-, Prostata- und Darmkrebs.
Grüner Tee verhindert die Verhärtung der Arterienwände und hilft, das Risiko von Herz-Kreislauf-Unfällen zu verringern
Grüner Tee hilft auch beim Abnehmen und für das ordnungsgemäße Funktionieren des Nervensystems

Grüner Tee kann die Thermogenese erhöhen und Fettablagerungen in der Leber verringern.

Wie grüner Tee kann auch das Trinken dieses Produkts wichtige gesundheitliche Vorteile bringen:

Schwarzer Tee reduziert das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen er stimuliert das Nervensystem dank der darin enthaltenen Methylxanthine.
Diuretikum, er hilft, kein Wasser zurückzuhalten.
Er entspannt die Muskeln der Bronchiolen und trägt so zur Verbesserung der Atmung bei.

Genug, um den Wunsch zu wecken, regelmäßig Sahambavy-Tee zu trinken.

Jenseits eines Rituals, einer von Tradition geprägten Zeremonie, wie sie in Japan zu finden ist, muss die Teekultur jedoch vor allem in ihrem natürlichen Umfeld platziert werden, um ihre Subtilität, ihre Geschichte und ihren Platz in der Gesellschaft besser zu verstehen.

Das berühmte Lac Hotel  in Sahambavy

Das etwa 20 km von Fianarantsoa entfernt gelegene Lake Hotel Sahambavy ist ein charmantes Etablissement, das an der berühmten FCE-Eisenbahnstrecke liegt.

Das Lac Hotel ist der ideale Ausgangspunkt für eine Zugreise in den Südosten Madagaskars, insbesondere nach Manakara.

Führungen durch die Teeplantage Sahambavy und die umliegenden Dörfer oder eine Besichtigung des Sahambavy-Sees werden ebenfalls von dieser Einrichtung organisiert.

Ziel ist es, in die Kultur der ethnischen Gruppe der “Betsileo” und ihr tägliches Leben einzutauchen.

Von Sahambavy nach Manakara mit den „Dschungel Express“

Gegenüber befindet sich der Bahnhof der FCE Linie nach Manakara, die Gäste vom Lac Hotel haben vorreservierte Plätze im Zug und sie können die Ankunft des Zuges in sehr gemütlichen Bedingungen im Lac Hotel abwarten.

Um seine Kunden besser bedienen zu können, hat das Lake Hotel Sahambavy Erweiterungsarbeiten in Angriff genommen, die eine Erhöhung seiner Unterkunftskapazität mit sich bringen.

Direkt neben den Teeplantagen der Sahambavy und dem Bahnhof  liegt der Komplex schön gelegen am Ufer eines wunderschönen künstlichen Sees.

Die Umgebung ist bezaubernd.

Wir haben uns in den Brautwagen der Ersten Klasse verliebt, so untypisch!

Die Adresse bleibt eine bevorzugte Zwischenstation auf dem Weg in den Süden.

Insgesamt verfügt die Einrichtung über 17 voll ausgestattete, geräumige und helle Zimmer, die inmitten eines üppigen tropischen Gartens eingebettet sind und einen atemberaubenden Blick auf den See und die einzige Teeplantage des Landes bieten.

Das Restaurant bietet Platz für 80 Personen und bietet typische madagassische und europäische Gerichte.

Seine Köche verwenden Bio-Zutaten (Milchprodukte, Honig, Brot, Obst, Gemüse, …) vom Bauernhof und von der Plantage des Hotels, um ein Maximum an Frische und Geschmack zu garantieren.

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren...

KONTAKT

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf! Nutzen Sie dazu das nebenstehende Kontaktformular. Wir werden uns so schnell wie möglich um Ihr Anliegen kümmern.

KONTAKT

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf! 

Anzahl Personen
Ja, ich möchte, dass sie mich kontaktieren

KONTAKT

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf! Nutzen Sie dazu das nebenstehende Kontaktformular. Wir werden uns so schnell wie möglich um Ihr Anliegen kümmern.

[contact-form-7 id="2213" title="Kontaktformular"]
Diese Seite ist mit reCAPTCHA gesichert und die Google Privacy Policy and Terms of Service gelten.
×