Search
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in excerpt
Filter by Custom Post Type
Search in pages
Search in posts
Unser Reiseangebot

Motorrad Reise- Enduro Tour vom Hochland in den Westen und Osten

Preis ab auf Anfrage €
Dauer 15 Tage
UAM-41

Über die Reise

Baobab Tour für Enduro Fahrer

15 Tage – (14 auf dem Motorrad) – 2760 km

SCHWIERIGKEIT: HART

Diese Tour ist auch ein einer kurzen Version mit Inlandsflug buchbar.

ENDURO SPORT

Durch Madagaskars niedrige Straßendichte ist ein außergewöhnliches Pistennetz entstanden. In der Fläche so groß wie Frankreich und Belgien zusammen, ist auf Madagaskar jede Stadt und jedes Dorf an ein weit verzweigtes Netz von mehreren hundert Kilometer Länge angeschlossen. Fünftausend Kilometer Küste und sieben Gipfel mit jeweils über 2.000 m Höhe, Gebirge und Wüste – Madagaskar macht so richtig Spaß!

Herzlich willkommen auf unserer kompletten Baobab-Tour!

 

Die Reisetage im Detail

Tag 1: Ankunft in Antananarivo

Unser Team begrüßt Sie direkt nach der Ankunft am Internationalen Flughafen von Ivato und bringt Sie zu Ihrem Hotel. Die Villa Sibylle ist ein privates Gästehaus in Flughafennähe, umgeben von einem tropischen Garten. Erholen Sie sich vom Flug und genießen Sie dort Ihr erstes Abendessen auf Madagaskar mit einer Übernachtung.

Tag 2: Von Antananarivo nach Ampefy

Streckenlänge: 100 Meilen (160 km) auf Asphalt und Piste Es wird Zeit, Ihr Motorrad und Ihren Guide kennenzulernen. Freuen Sie sich auf Ihre erste Ausfahrt: Sie verlassen die belebten und etwas chaotischen Straßen von Antananarivo und befahren eine gute Straße zwischen majestätischen Bergen und Reisfeldern in Richtung Westen. Unterwegs können Sie den faszinierenden Lemurenpark besichtigen. Rund um Ampefy besteht die Möglichkeit, den Itasy See, Vulkane, Geysire und Wasserfälle zu entdecken. Abendessen und Übernachtung im Farihy Hotel.

Tag 3: Von Ampefy nach Antsirabe

Streckenlänge: 93 Meilen (150 km) auf Asphalt und Piste Am dritten Tag erleben Sie den einzigartigen Nervenkitzel der Straßen und Pisten. Sie durchqueren wunderschöne Landschaften mit Reisfeldern, die von einer Vielzahl von Dörfern mit typischer Architektur durchzogen sind. Nach dieser langen Reise kommen Sie am Nachmittag in Antsirabe an. Antsirabe ist die höchstgelegenste Stadt des Landes auf etwa 1600 m Höhe. Es gibt dort sehr schöne Seen vulkanischen Ursprungs. Abendessen und Übernachtung im Hotel Chambres du Voyageur

Tag 4: Von Antsirabe nach Ambatofinandrahana

Streckenlänge: 100 Meilen (160 km) auf Asphalt und Piste Nach erholsamem Schlaf verlassen Sie bei Sonnenaufgang Antsirabe in Richtung Süden. Sie befahren bis Ivato-Centre die Route nationale 7 (RN7) und wechseln dann abseits der einzigen Verbindungsstraße  auf die Pisten am Fuße Itremo Berge. Jetzt beginnt Ihr Pistenabenteuer in Madagaskar! Abendessen und Übernachtung im „Hotel du Marbre“, dem einzigen Hotel in Ambatofinandrahana.

Tag 5: Von Ambatofinandrahana nach Morondava

Streckenlänge: 236 Meilen (380 km) auf Laterit, Sand und Asphalt Das frühe Aufstehen wird schon bald belohnt durch wunderschöne Bergpfade. Die Tore des großen Westens öffnen sich vor Ihnen, wenn Sie die Berge von Itremo und seinen höchsten Pass mit über 2000 m überqueren. Der Abstieg zur Westküste bietet den Piloten spektakuläre Landschaften abseits der üblichen Strecken liegen. Abendessen und Übernachtung im Hotel Kimony Lodge in Morondava.

Tag 6: Von Morondava nach Kirindy

Streckenlänge: 51 km auf Sand Die kurze, aber intensive Tagesetappe führt durch den Sand der berühmten Baobab-Allee, vorbei an majestätischen, uralten Affenbrotbäumen. Danach besuchen Sie das Kirindy Reservat mit einem einzigartigen endemischen Ökosystem und dort lebenden Fossas, einer einheimischen Raubtierart. Abendessen und Übernachtung im Hotel Kirindy Resort.

Tag 7: Von Morondava nach Manja

Streckenlänge: 68 Meilen (110 km) auf Sand Morgens startet in Morondava eine der intensivsten Etappen der Tour. Der Tag beginnt mit der beeindruckenden Überquerung des Kabatomena Flusses, der über 50 Meter breit ist. Die Strecke führt dann durch eine Buschlandschaft weiter bis zum Salzsee von Belo. Bei Flut kann das Überqueren des Salzsees schwierig oder sogar unmöglich werden. Unser Weg führt uns noch weiter durch die Wildnis bis zum Etappenziel nach Manja. Das einzige Hotel des Ortes hat nicht viel zu bieten, ist aber nach der recht schwierigen Etappe im tiefen Sand sehr angenehm und erholsam. Abendessen und Übernachtung im Hotel Kanto.

Tag 8: Von Manja nach Andavadoaka

Streckenlänge: 136 Meilen (220 km) auf Laterit und Sand Wir starten morgens zu einem harten Tag auf dem Motorrad. Es erwarten uns Strecken mit verschiedenen technischen Anforderungen: manchmal sandig, manchmal harter Laterit mit Termitenhügeln und manchmal steinige Piste. Schauen Sie sich um und genießen Sie die Savannenlandschaft mit riesigen Baobabs und Euphorbien, die sich bis zu den Ufern des Mangoky-Flusses erstreckt. Den Fluss überqueren wir auf einer Fähre und fahren weiter bis nach Andavadaoka. Abendessen und Übernachtung im Hotel Manga Lodge.

Tag 9: Von Andavadoaka nach Salary

Streckenlänge: 43 Meilen (70 km) auf Sand Dies ist die kürzeste Tagesetappe auf einer der schwierigsten Strecken Madagaskars. Entlang einer wunderschönen Küstenlinie, die mit Baobabs übersät ist, liegen die größten und unberührtesten Sandstrände, die man sich vorstellen kann. Es gibt keine Möglichkeit, um unterwegs anzuhalten, sonst stecken Sie im tiefen Sand fest. Konzentration und Technik sind gefordert. Gelassenheit werden Sie am Abend genießen können. Abendessen und Übernachtung im Hotel Salary Bay.

Tag 10: Von Salary nach Ifaty

Streckenlänge: 42 Meilen (70 km) auf Sand und Laterit Die Piste wird breiter. Uns werden riesige Busch-Lkws begegnen, die Menschen, Baumwolle und andere Waren auf überquellende Plattformen befördern. Heute werden Sie etwas gemächlicher fahren müssen: In vielen Dörfern, die wir durchqueren, ist Markttag. Da werden Sie öfter die Hupe nutzen müssen, um durchzukommen. Große Sanddünen kündigen unsere Ankunft an der Küste an. Wenn Sie im Fischerdorf Ifaty ankommen, können Sie sich am Strand entspannen, bevor Sie das Hotel Belladonna als Endziel erreichen. Abendessen und Übernachtung im Hotel Belladonna.

Tag 11: Von Ifaty nach Ranohira

Streckenlänge: 149 Meilen (240 km) auf Asphalt Sie fahren wieder auf der RN7 und gelangen von den Hügeln des Küstenbuschs zu den Bergen im Landesinneren. Heute ist der Tag der Entdeckungen: Sie lernen die mineralische Landschaft von Isalo und das Isalo-Massiv mit einer einzigartigen Flora und Fauna kennen. Der kontinentale Sandstein aus der Jurazeit bildet beeindruckende Formen, Farben und natürliche Skulpturen in verschiedenen Bereichen des Parks. Inmitten der kargen und mineralischen Landschaft gibt es herrliche, natürliche Pools und Wasserfälle, umgeben von üppiger, tropischer Natur. Übernachtung im Hotel Isalo Rock Lodge.  

Tag 12: Von Ranohira nach Farafangana

Streckenlänge: 230 Meilen (370 km) auf Sand Es erwartet Sie eine der schönsten Pisten des Parcours. Von Ranohira aus verlassen Sie die Landschaft der Baumsavanne und gelangen allmählich in die Regenwälder der Ostküste. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Tag 13: Von Farafangana nach Ranomafana

Streckenlänge: 155 Meilen (250 km) auf Asphalt Am Morgen verlassen Sie Farafangana für einen schnellen Sprung auf eine gut asphaltierte Straße nach Manakara. Vor dem Mittagessen in Manakara besuchen Sie eine Kräuterplantage. Die weitere Strecke führt zum Ranomafana Nationalpark. Bei der Ankunft am Abend haben Sie die Möglichkeit, nachtaktive Tiere zu suchen. Abendessen und Übernachtung im Hotel Grenat

Tag 14: Von Ranamafana nach Ambositra

Streckenlänge: 93 Meilen (150 km) auf Laterit Der Tagesabschnitt führt Sie in eines der wildesten Gebiete der roten Insel. Auf einem unbefestigten Weg, der schnell schlammig werden kann, folgen Sie einem wunderschönen Fluss bis nach Ambositra, der Hauptstadt des Kunsthandwerks. Übernachtung im Hotel des Artisans

Tag 15: Von Ambositra nach Antananarivo

Streckenlänge: 161 Meilen (260 km) auf geteerter Strasse Auf der Strecke von Ambositra nach Antananarivo fahren Sie inmitten von Reisfeldern, umgeben von Bergen. Bei Ihrer Ankunft in „Tana“ können Sie auf dem Markt noch Einkäufe tätigen und für die Freunde zu hause Souvenirs erwerben. Abendessen und Übernachtung ider Villa Sibylle. Hier endet unser Service für Sie.

Checkliste

Bitte bleiben bei Ihrem Gepäck unter 45 lbs Gewicht (entspricht 20 kg) Taschen: Ideal ist ein Seesack, auch eine Wandertasche ist geeignet (ohne Stahlstange). Sie können Ihre Tasche mit einem Vorhängeschloss sichern. Bitte denken Sie daran, die Tasche mit Ihrer Adresse und der Adresse von Urlaub auf Madagaskar zu kennzeichnen. Ein kleiner Rucksack mit 20 Litern Inhalt ist gut geeignet für die Dinge des täglichen Bedarfs, wie etwa die Kamera und Sonnencreme. Vor Ort wird bei den Übernachtungen eine Matratze bereitgestellt. Wünschen Sie mehr Komfort, bringen Sie bitte eine zusätzliche Schaumstoff-Matratze mit. Betten, Matratzen und Bettdecken stehen vor Ort zur Verfügung. Zusätzliche Bequemlichkeit wie Kissen hängt von jedem Mitreisenden selbst ab.

Kleidung und persönliche Ausrüstung:

Zwei leichte Hosen, vier Hemden (auch mit Langarm zum Sonnenschutz), , einen Badeanzug, Pullover oder Jacke für kalte Nächte, Sonnenbrille, Hut, Leichte Sportschuhe, Flip-Flops, Taschenlampe mit Batterien

Spezielle Motorrad-Bekleidung:

Motorradstiefel oder wasserfeste Trekkingschuhe werden dringend empfohlen, leichte Motorradjacke aus Leder oder Synthetik,  Regenschutz, Handschuhe,Helm

Zahlen und Fakten

Konzept

Unsere Motorrad Touren werden persönlich an ihre Wünsche und Erwartungen angepasst, die Preise werden entsprechend dem Inhalt der endgültigen Strecke und der ausgewählten Unterkünfte berechnet.

Das madagassische Straßennetz ist sehr begrenzt, aber es zeigt das Wesentliche. Die Nationalstraße 7 ist als eine der schönsten Straßen der Welt einzustufen.
Die geringe Dichte an geteerten Straßen hat ein außergewöhnliches Streckennetz geschaffen.
So groß wie Frankreich und Belgien, ist jede Stadt, jedes Dorf durch eine Strecke oder einen Weg von mehreren Kilometern verbunden…
Also ja, Madagaskar ist für das Motorradfahren, was Hawaii für das Surfen ist: ein absoluter Spot!

Unser französisch-malagassisches Team, bestehend aus Motorradführern und spezialisierten Mechanikern, wird mit Ihnen ihre Leidenschaft für dieses Land teilen.

Warten Sie nicht! Schließen Sie sich uns an!

Leistungen

Unsere Serviceleistungen für Sie beinhalten:

Eine KTM 350 EXCF 2017 Miet-Enduro, ausgestattet und vorbereitet,

einen erfahrenen Tour Guide.

Transfers an Land wie im Programm beschrieben einschl. Transfer vom Flughafen zum Hotel und zurück, ein 4*4-Begleitfahrzeug mit Fahrer zum Transport von Gepäck und Werkzeug.

Haftpflichtversicherung

Unterbringung im Hotel (Doppelzimmer, Ausstattung oder Sternekategorie nach Ihrer Wahl)

Vollverpflegung (Frühstück und Abendessen im Hotel, Picknickkorb mittags)

freier Eintritt in alle Parks und bei Ausflügen wie im Programm beschrieben

Kontaktieren Sie uns und buchen Sie die Tour Ihrer Träume

Bilder Galerie

Das ist auch interessant

Motorrad Reise - Trail Tour in den Norden von Madagaskar
Motorrad Touren und Vermietung
UAM-61
Dauer 13 Tage
Preis ab 3310 €
Motorrad Reise - Im Schatten der Tsingy von Bemaraha und Westküste
Motorrad Touren und Vermietung
UAM-60
Dauer 13 Tage
Preis ab 2810 €
Motorrad Reise - Im Schatten der Tsingy-Trial Tour in den Westen
Motorrad Touren und Vermietung
UAM-59
Dauer 12 Tage
Preis ab 3810 €
Motorrad Tour - Die Pforten des tiefen Südens 8 Tage
Motorrad Touren und Vermietung
UAM-58
Dauer 8 Tage
Preis ab 2690 €
Motorrad Tour - Die Pforten des tiefen Südens 9 Tage
Motorrad Touren und Vermietung
UAM-57
Dauer 9 Tage
Preis ab 2990 €
Motorrad Tour in den Norden von Madagaskar
Anschlusstouren
UAM-56
Dauer 9 Tage
Preis ab 2310 €

Inhaltsverzeichnis

KONTAKT

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf! Nutzen Sie dazu das nebenstehende Kontaktformular. Wir werden uns so schnell wie möglich um Ihr Anliegen kümmern.

KONTAKT

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf! 

Anzahl Personen

KONTAKT

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf! Nutzen Sie dazu das nebenstehende Kontaktformular. Wir werden uns so schnell wie möglich um Ihr Anliegen kümmern.

[contact-form-7 id="2213" title="Kontaktformular"]
Diese Seite ist mit reCAPTCHA gesichert und die Google Privacy Policy and Terms of Service gelten.
×
Datenschutz
Urlaub auf Madagaskar, Besitzer: Klaus Konnerth (Firmensitz: Madagascar), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Urlaub auf Madagaskar, Besitzer: Klaus Konnerth (Firmensitz: Madagascar), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: