Road Trip – 15 Tage mit der Harley Davidson® durch Madagaskar

Wer die Insel Madagaskar mit dem Motorrad erkunden möchte, der ist auf der Suche nach einem einmaligen Erlebnis, das geprägt von faszinierenden und abwechslungsreichen Landschaften, freundlichen und zuvorkommenden Menschen sowie einem unbeschreiblichen Gefühl von Freiheit geprägt ist. Eine Motorradtour auf Madagaskar zu planen ist jedoch alles andere als unkompliziert, denn die Straßenverhältnisse auf der Insel sind häufig nicht die besten. Wir haben diese Aufgabe deshalb für Sie übernommen und bieten Ihnen eine komplett durchgeplante Tour mit einer Harley Davidson® an.

Sie reisen auf einer Strecke von mehr als 2.000 Kilometern vom madagassischen Hochland bis hinunter an die Südspitze der Insel. Ihre Fahrt entlang der gut ausgebauten RN 7 führt Sie vorbei an bizarren Wüstenlandschaften, tropischen Regenwäldern und Gebirgsketten, die Ihren Weg säumen. Auch traditionelle Dörfer, Reisfelder und außergewöhnliche Städte werden Sie in den 15 Tagen, die für diese besondere Motorrad-Tour angesetzt sind, zu sehen bekommen.

Sie reisen auf einer Harley Davidson® Sportster 1200, einer leichten, einfachen und doch extrem komfortablen Maschine. Wir haben die Harley Davidson® Sportster 1200 ausgesucht, weil sie für die teilweise doch sehr rauen Straßenverhältnisse auf Madagaskar ideal geeignet ist. Sicherheit geht bei unseren Touren immer vor – deshalb werden diese Maschinen auch immer nur von einer Person gefahren. Im Nachfolgenden stellen wir Ihnen die genaue Tourenplanung im Detail vor. Falls Sie hierzu Fragen haben oder eigene Wünsche einbringen möchten, sprechen Sie uns gern an. Wir freuen uns für Sie individuelle Touren zusammenzustellen, damit Sie einen unvergesslichen Urlaub auf Madagaskar erleben können.

Tag 1: Ankunft in Antananarivo

Am ersten Tag Ihrer Reise landen Sie in der madagassischen Hauptstadt Antananarivo, wo Sie von uns und unserem Team in Empfang genommen werden. Daraufhin erfolgt der Transfer zur Villa Sibylle. Dort angekommen, steht ein erstes Informationsmeeting auf dem Plan. Selbstverständlich werden Sie dabei genügend Zeit haben, um die Motorräder in Augenschein zu nehmen. Darüber hinaus versorgen wir Sie mit jeder Menge Tipps zur Sicherheit sowie Infos rund um die geplante Route. Dazu gibt es einen leckeren Aperitif, der Ihnen den ersten Abend auf Madagaskar versüßt. Die Übernachtung erfolgt anschließend in der Villa Sybille oder in einem gleichwertigen Hotel in der Innenstadt.

Tag 2: Von Antananarivo nach Antsirabe (168 km)

Um die Verkehrsstaus in der Hauptstadt zu vermeiden, starten Sie am frühen Morgen in Antatanarivo. Schon nach 20 Kilometern lassen Sie den Lärm der Großstadt hinter sich und vor Ihnen entfalten sich hügelige Landschaften mit Reisfeldern. Der erste Zwischenstopp in Ambatolampy ermöglicht Ihnen den Besuch einer Tischfußballmanufaktur und einen Abstecher zu den Herstellern von Aluminiumküchengeräten. Das Mittagessen ist in einem lokalen Restaurant geplant, die Ankunft in Antsirabe fällt auf den frühen Nachmittag. Dort können Sie im Trianon ein leckeres Abendessen genießen, ehe Sie sich für die Übernachtung im Hotel Vatolahy einfinden.

Tag 3: Ausflug nach Hautes-Terres (70 km)

Am heutigen Tag stehen zunächst ein Ausflug zum großen Markt von Antsirabe sowie eine Stadttour auf dem Motorrad auf dem Plan, bevor es weiter nach Betabo geht. Nach der Ankunft dort spazieren Sie zum hiesigen Wasserfall. Dort können Sie den Lunch entweder als Picknick einnehmen oder sich für ein Lokal in Betabo entscheiden. Am Nachmittag geht es zurück nach Antsirabe mit einem Zwischenstopp bei den heißen Thermalquellen. Dinner und Übernachtung erfolgen erneut im Hotel Vatolahy.

Tag 4: Von Antsirabe nach Fianarantsoa (240 km)

Am Morgen geht es über zunächst noch gerade Straßen durch die wunderschöne Ebene mit Reisfeldern, die im Licht der Morgensonne glitzern. Anschließend fahren Sie in die bewaldete Region “Tapias”, wo viele endemische Baumarten wachsen. In der Stadt Ambositra ist eine Kaffeepause geplant und auch die Motorradtanks werden aufgefüllt. Die Straße wird von jetzt an verschlungener und die Landschaft der Umgebung ist geprägt von zahlreichen Hügeln und traditionellen Dörfern. Das madagassische Mittagessen erwartet Sie im Hotel Ambohimahasoa, die Ankunft in Fianarantsoa ist für den Nachmittag geplant. Das Abendessen findet im Restaurant Le Panda statt. Übernachten werden Sie entweder im Tsara Guest House oder im La Rizière Hotel.

Tag 5: Von Fianarantsoa nach Ambalavao (56 km)

Morgens geht es zunächst in die als Kulturerbe gelistete Oberstadt von Fianarantsoa bevor es am frühen Nachmittag wieder auf die Straße geht. Die Straße führt weiter an Reisfeldern vorbei und schlängelt sich durch ein atemberaubendes hügeliges Panorama. Rechts und links des Weges sind nun die berühmten Weinfelder von Madagaskar zu entdecken. Nach der Ankunft in Ambalavao steht ein Besuch des Dorfes, das für seine Architektur, die Holz und Stein beim Baum von Wohnhäusern kombiniert, berühmt ist, auf dem Plan. Die Übernachtung und das Dinner finden im Hotel Tsienimparihy Lodge statt.

Tag 6: Von Ambalavao zum Isalo-Massiv (225 km)

In den Morgenstunden geht es zunächst zum Anja-Forest, einem geschützten ursprünglichen Waldgebiet, in dem zahlreiche endemische Tier- und Pflanzenarten zuhause sind. Kattas, Chamäleons und Co. können hier in freier Wildbahn bestaunt werden. Anschließend geht es weiter auf der Straße. Nachdem Sie Ihosy hinter sich gelassen haben, werden Sie feststellen, dass die Landschaft sich zu verändern beginnt, denn jetzt steuern Sie auf ein komplett schmuckloses Plateau mit dem Namen Horombe zu. Anschließend geht es weiter zum Isalo Ranch Hotel, wo Sie am Pool entspannen können, ehe Sie beim Dinner und anschließender Übernachtung den Tag entspannt ausklingen lassen.

Tag 7: Von Isalo nach Ifaty (276)

Nach dem ersten Teil der heutigen Strecke ist das Mittagessen in Tulear geplant. Anschließend geht es über 39 Kilometer Küstenstraße, geprägt von Dünen- und Mangrovenlandschaften sowie Abschnitten, die von Dornbuschwäldern dominiert werden. Für die Übernachtung und das Dinner ist das Hotel Belle Vue vorgesehen, von dem aus Sie einen tollen Blick auf ein großes Fischerdorf haben.

Tag 8: Entspannung in Ifaty

Heute können Sie sich einen Entspannungstag in Ifaty-Mangily direkt am Meer gönnen. Das Abendessen ist im Dorf geplant, die Übernachtung findet erneut im Hotel Belle Vue statt.

Tag 9: Von Ifaty nach Sarodrano (51 km)

12 Kilometer südlich verändert sich die Szenerie erneut: Hinter Tulear erinnert das karge Landschaftspanorama an das Ende der Welt. Geplant ist eine Tour durch Tulear mit einem Stopp fürs Mittagessen im La Terrasse oder im Chez Alain. Anschließend geht es weiter über den Wendekreis des Steinbocks über eine Straße, die an der Küste und zahlreichen Dornbüschen vorbeiführt. Die Übernachtung ist in der Eden Lodge geplant.

Tag 10: Von Sarodrani nach Isalo (237 km)

Den heutigen Tag verbringen Sie erneut auf der Maschine und reisen zurück in Richtung Norden. Auf der Hälfte der Strecke ist ein Zwischenstopp im Zombitse-Vahibiasa-Reservat geplant. Anschließend treffen Sie in der Isalo Rock Lodge ein, wo die Übernachtung vorgesehen ist.

Tag 11: Von Isalo nach Sahambavy (244 km)

Nach der heutigen Fahrt treffen Sie im Lac Hotel ein, wo Sie umgeben von einem behaglichen Ambiente einen aufmerksamen Service genießen.

Tag 12: Von Sahambavy nach Ranomafana (49 km)

Zunächst haben Sie heute die Möglichkeit eine der Teeplantagen vor Ort zu besichtigen. Anschließend geht es weiter in Richtung Ranomafana über eine außergewöhnliche Straße, die sich mitten durch den Primärwald windet. Nachdem Sie diesen durchquert haben, können Sie für einen Besuch im Ranomafana Nationalpark Halt machen und neue Kräfte tanken. Alternativ warten der beheizte Swimmingpool im Thermal Hotel, wo Abendessen und Übernachtung geplant sind. Auch ein Besuch im Dorf erweist sich erfahrungsgemäß als lohnenswert.

Tag 13: Von Ranomafana nach Antsirabe (217 km)

Der heutige Tag ist in zwei Etappen aufgeteilt: Zunächst geht es von Ranomafana nach Ambositra. Dort angekommen bleibt genügend Zeit, um sich bei einem Mittagessen für die Weiterfahrt zu stärken. Anschließend geht es weiter nach Antsirabe, wo Sie das Hotel Les Chambres du Voyageur erwartet.

Tag 14: Von Antsirabe nach Antananarivo (168 km)

Heute verbringen Sie den letzten Tag auf der Harley Davidson® und reisen zurück in die Hauptstadt Antananarivo. Geplant ist die Ankunft für den Mittag oder für den Nachmittag, je nachdem, wo Sie den Lunch einnehmen möchten. Nach Ihrer Ankunft in Antananarivo müssen Sie zunächst die Motorräder abgeben. Daraufhin bieten sich Ihnen verschiedene Möglichkeiten, wie Sie den restlichen Tag gestalten können. Unser Angebot: Mit dem Bus erreichen bequem, das Haute Ville, das zu einem gemütlichen Stadtbummel einlädt. Anschließend können Sie ein leckeres Abendessen im Restaurant Le Carnivore genießen, ehe es zurück zur Villa Sybille geht. Dort können Sie entweder die Zeit bis zum Abflug am späten Abend überbrücken oder noch eine Übernachtung einplanen, falls Sie erst einen Tag später zum Flughafen müssen.

Die Kosten für unseren Road Trip Harley Davidson® 15 Tage beinhalten:

  • Übernachtungen in den Hotels, die nach Komfort und Gastfreundlichkeit ausgewählt werden
  • Gepäcktransport
  • Technische Unterstützung
  • Supervision durch einen bilingualen Guide
  • Anmietung einer Harley Davidson® Sportster 1200 mit unbegrenzten Kilometern
  • LDW Road Insurance
  • Selbstbeteiligung (2.000 €) geht bei Beschädigung oder Diebstahl zu Ihren Lasten, hierfür erhalten Sie einen elektronischen Ausdruck
  • SLI insurance (Haftpflichtversicherung, mit einer Deckungssumme von bis zu XXX €)
  • Benzin
  • Eintritt in die im Programm vorgesehenen Nationalparks und Museen
  • Transfer zum Flughafen und zum Hotel
  • Frischwasser nach Bedarf
  • Ein Madagascar Riders HD T-Shirt
  • Mini-Guide für die RN7

Die Kosten für unseren Road Trip Harley Davidson® 15 Tage beinhalten nicht:

  • Reise- und Reiserücktrittsversicherung
  • Alle Mahlzeiten, die nicht explizit als “im Preis eingeschlossen” ausgewiesen sind
  • Persönliche Ausgaben
  • Die Selbstbeteiligung im Falle einer Beschädigung oder eines Diebstahl
  • Sämtliche Leistungen, die nicht in der obigen Liste als “im Preis eingeschlossen” ausgewiesen sind

Jetzt individuelle Reise

nach Madagaskar planen!

Sie haben das obige Angebot für einen individuellen Traumurlaub auf Madagaskar gelesen und möchten mit der konkreten Reiseplanung beginnen? Oder haben Sie zum einen oder anderen Aspekt der Reise noch eine Frage, die Sie gern von uns geklärt haben möchten? – Kein Problem: Füllen Sie einfach das folgende Kontaktformular aus und stellen Sie uns eine unverbindliche Anfrage. Das Ausfüllen der einzelnen Felder ist dabei notwendig, damit wir Ihr Anliegen direkt zuordnen und schnellstmöglich bearbeiten können. Vielen Dank und bis bald!