Road Trip – 19 Tage mit der Harley Davidson® durch Madagaskar

Entdecken Sie auf einer Strecke von mehr als 2.500 Kilometern die Insel Madagaskar auf dem Rücken einer Harley Davidson® und freuen Sie sich auf ein Erlebnis, an das Sie sich noch lange zurückerinnern werden. Denn auf dieser unvergleichlichen Tour werden Sie nicht nur atemberaubende Landschaften entdecken und die Gastfreundschaft der Madagassen genießen, sondern auch eine beeindruckende Vielzahl touristischer Highlights erleben. Daneben bleibt dank unserer langjährigen Erfahrung außerdem viel Platz für gutes Essen und Sehenswürdigkeiten abseits der Haupt-Touristenrouten. Entlang der RN 7 tauchen Sie ein in eine Welt, die mit nichts anderem auf diesem Planeten zu vergleichen ist. Auf der Harley Davidson® rauschen Sie über buckelige Pisten und verschlungene Straßen hinweg, vorbei an Reisfeldern, die im Sonnenlicht funkeln, an bizarren Wüstenlandschaften, Mangrovengebieten und einmaligem Primärwald, in denen zahlreiche Tiere und Pflanzen leben, die nirgendwo anders auf dieser Erde zu finden sind.

Während der Tour werden Sie auf einer Halrey Davidson® Sportster 1200 reisen, einem leichten, schlichten und dabei trotzdem maximal komfortablen Motorrad. Diese Maschine ist für einen Fahrer vorgesehen und bietet selbst auf den teilweise schwierigen Straßen Madagaskars ein Höchstmaß an Sicherheit. Sie möchten genauere Informationen zu den Maschinen oder zu unserer Tour? Wir wollen, dass Ihr Urlaub auf Madagaskar mit der Harley Davidson® zum größten Abenteuer Ihres Lebens wird und sind stets bereit, bei den vorgegebenen Touren auch Ihre individuellen Ideen, Wünsche und Vorlieben zu berücksichtigen. Sprechen Sie uns einfach an.

Tag 1: Ankunft in Antananarivo

Sie erreichen die Insel Madagaskar mit dem Flugzeug und landen in der Hauptstadt Antananarivo. Vom dortigen Flughafen werden Sie von uns und unserem Team abgeholt und zur Villa Sibylle gebracht. Dort erwarten Sie bereits die Maschinen zusammen mit einem eisgekühlten Aperitif. Es folgen eine Einweisung durch unseren Guide sowie die Besprechung von Sicherheitsinformationen und Einzelheiten rund um die Route. Übernachten werden Sie anschließend entweder direkt in der Villa Sybille oder (in Abhängigkeit von den optimalen Bedingungen für einen schnellen Start am frühen Morgen) auch in einem gleichwertigen Hotel in der Stadt.

Tag 2: Antananarivo bis Antsirabe (168 km)

Der erste Tag Ihrer Reise auf der Harley Davidson® durch Madagaskar beginnt in den frühen Morgenstunden, um ein Steckenbleiben im turbulenten Verkehr der Hauptstadt Antananarivo zu vermeiden. Für das frühe Aufstehen werden Sie schon nach wenigen Kilometern mit einem fantastischen Ausblick belohnt, wenn die Gebäude der Stadt hinter Ihnen zurückbleiben und sich vor Ihnen die atemberaubende Landschaft mit den sanften Hügeln und den vielen Reisfeldern entfaltet. In Ambatolampy ist ein Zwischenstopp geplant, bei dem Sie die teilweise bizarre Fertigung von Küchenutensilien aus Aluminium bestaunen oder bei der Herstellung eines Tischfußballspiels zusehen können. Für das Mittagessen kehren Sie in einem kleinen lokalen Restaurant ein. In den frühen Nachmittagsstunden erreichen Sie schließlich Antsirabe und checken im Hotel Vatolahy ein. Bis zum Aperitif und dem Abendessen im Trianon haben Sie noch einige Stunden zur freien Verfügung.

Tag 3: Ein Abstecher nach Hautes-Terres (70 km)

Bevor es mit dem Motorrad nach Hautes-Terres geht, dürfen Sie sich zunächst auf einen Abstecher zum großen Markt von Antsirabe freuen. Ein weiteres Highlight des Tages ist die Stadttour auf dem Bike durch Antsirabe, bevor Sie die Ausfahrt nach Betafo nehmen. Dort angekommen steht Ihnen ein kleiner Spaziergang zum beeindruckenden Wasserfall bevor, wo Sie zum Lunch ein Picknick genießen können. Falls Sie lieber in einem Restaurant speisen, können Sie in Betafo fündig werden. Nachmittags geht es dann zurück nach Antsirabe, jedoch nicht ohne einen Abstecher zu den natürlichen Thermalbädern vulkanischen Ursprungs, die mit heißem Wasser verwöhnen. Das Hotel Vatolahy erwartet Sie anschließend für das Abendessen und die Übernachtung.

Tag 4: Weiter nach Ranomafana

Zunächst geht es über eine relativ gerade Straße durch saftige Ebenen, die von Reisfeldern dominiert werden. Danach verändert sich die Landschaft und die bewaldete Region „Tapias“ schließt sich an. Dort können Sie während der Fahrt zahlreiche Baumarten entdecken, die nur in dieser Region vorkommen. Wenn Sie an Ambositra vorbeikommen, haben Sie die Möglichkeit eine Kaffeepause einzulegen und Ihre Maschine aufzutanken. Von jetzt an schlängelt sich die Straße deutlich stärker und viele traditionelle Dörfer und Hügel säumen die Straße. Wenn Sie Ambohimahasoa erreichen, können Sie Ihre eigenen Energiereserven dort bei einem typisch madagassischen Mittagessen auftanken. Danach geht es über eine spektakuläre Straße, die sich direkt durch den einmaligen Primärwald zieht, direkt weiter nach Ranomafana. Wenn Sie die Natur noch näher kennenlernen möchten, bietet sich ein Besuch des Ranomafana Nationalparks an. Alternativ wissen auch ein Abstecher ins Dorf oder zu den heißen Swimmingpools zu begeistern. Ins Thermal Hotel wiederum kehren Sie für das Dinner sowie die Übernachtung ein.

Tag 5: Ranomafana nach Manakara

Der heutige Streckenabschnitt führt Sie an der Ostküste entlang. Die Straße führt hier durch eine beeindruckende Landschaft, die mit einer üppig-grünen Vegetation begeistert. Gegen Nachmittag erreichen Sie Manakara, wo Sie im Hotel Vanilla einchecken.

Tag 6: Die Gegend von Manakara

Die Gegend rund um Manakara hat für Touristen einiges zu bieten. Am heutigen Tage geht es rund 12 Kilometer in nördlicher Richtung, wo Sie anschließend ein Boot besteigen, dass Sie über den Pangalanes-Kanal bringt. Die mächtige Wasserstraße ist bereits für sich genommen überaus imposant. Mindestens ebenso faszinierend ist jedoch der geplante Abstecher in ein komplett isoliertes Dorf, der viele nachhaltige Eindrücke verspricht. Am Ende des Tages geht es zurück nach Manakara, wo Sie das Hotel Vanilla erwartet.

Tag 7: Manakara

Der heutige Tag steht Ihnen komplett zur freien Verfügung. Sie haben die Möglichkeit Manakara selbst zu erkunden oder den Indischen Ozean aus der Nähe zu betrachten. Auch ein Abstecher zum „Trou du Commissaire“ lohnt sich allemal. Für die Übernachtung ist entweder eines der dortigen Hotels oder die Unterkunft im Hotel Vanilla vorgesehen.

Tag 8: Es geht nach Sahambavy (250 km)

Am heutigen Tag geht es zunächst über die bereits bekannte gewundene Straße zurück. Sie fahren durch eine hügelige Landschaft, genießen den Ausblick auf die tropischen Wälder und reisen zurück in Richtung Hochland. Angekommen in Sahambavy heißt Sie das Lac Hotel willkommen. Diese besticht mit einer besonderen Lage in einem kleinen bewaldeten Gebiet direkt an einem See.

Tag 9: Weiterfahrt nach Ambalavao (68 km)

Die heutige Tagesetappe umfasst zwar nur wenige Kilometer, ist aber trotzdem mit verschiedenen Highlights gespickt: In Sahambavy beginnen Sie den Tag mit einem Besuch einer lokalen Teeplantage, bevor es am frühen Nachmittag nach Ambalavao weitergeht. Die wunderschöne Straße führt durch die bereits bekannten Reisfelder und im Hintergrund eröffnet sich ein faszinierendes Panorama mit zahlreichen Hügeln sowie den berühmten Weinanbaugebieten von Madagaskar. Nach der Ankunft in Ambalavao haben Sie ausreichend Zeit, um das für seine außergewöhnliche Architektur berühmte Dorf zu besichtigen. Danach geht es ins Hotel Tsienimparihy Lodge, wo Sie im Anschluss an Ihr Abendessen eine erholsame Nachtruhe genießen.

Tag 10: Es geht zum Isalo-Massiv (225 km)

Am Morgen steht Ihnen zunächst ein Besuch im einmaligen Anja-Forest bevor, in dem nicht nur zahlreiche Tierarten wie Kattas oder Chamäleons zuhause sind, sondern in dem Naturschutz auf Madagaskar oberste Priorität hat. Danach geht es weiter, vorbei an Ihosy, bevor Sie schließlich das Horombe-Plateu mit seiner beeindruckenden Landschaft erreichen. Dort erwartet Sie das Isalo Ranch Hotel, wo Sie nicht nur das Abendessen einnehmen und die Nacht verbringen, sondern auch herrlich am Pool entspannen können.

Tag 11: Weiterfahrt nach Ifaty (276 km)

Zunächst geht es an diesem Tag nach Richtung Tulear, wo das Mittagessen geplant ist. Anschließend fahren Sie auf einer 39 Kilometer langen Strecke die Küste entlang, wo Sie landschaftlich einige Überraschungen erwarten: Sanddünen, Mangrovengebiete sowie Abschnitte, in denen dornige Büsche das Bild prägen, wechseln sich ab. Von hier aus geht es direkt zum Hotel Belle Vue, welches Sie mit komfortablen Zimmern und einem Abendessen verwöhnt. Genießen Sie den Ausblick auf das große Fischerdorf und machen Sie es sich gemütlich.

Tag 12: Ifaty

Am heutigen Tag können Sie die Maschine getrost am Hotel stehenlassen und sich einen entspannten Tag gönnen. Machen Sie unbedingt einen Abstecher zum Meer und genießen Sie die Sonne sowie das kristallklare Wasser. Im Dorf Ifaty erwartet Sie dann das Abendessen, bevor Sie für die Nacht ins Hotel Belle Vue zurückkehren.

Tag 13: Weiterfahrt nach Sarodrano (51 km)

Auch der heutige Streckenabschnitt ist eher kurz, landschaftlich gesehen dafür aber eine Offenbarung. Es geht unter dem Wendekreis des Steinbocks hindurch durch eine Region, die optisch an das Ende der Welt erinnert. Die lange Küstenstraße wird von dornigen Büschen gesäumt und bietet eine spektakuläre Kulisse. Später heißt Sie die Eden Lodge willkommen, in der Sie die Nacht verbringen.

Tag 14: Es geht nach Isalo (237 km)

Heute geht es zurück nach Isalo. Zurück im Norden verändert sich auch die Landschaft erneut. Ein weiterer Zwischenstopp ist auf diesem Streckenabschnitt ebenfalls eingeplant: Zombitse-Vohibiasa. Dort können Sie den Nationalpark besichtigen, bevor es für die Nacht zur Isalo Rock Lodge geht.

Tag 15: Weiterfahrt nach Fianarantsoa

Tag 16: Fianarantsoa

Tag 17: Es geht zurück nach Antsirabe (217 km)

Die heutige Tour setzt sich aus zwei Streckenabschnitten zusammen: Zuerst machen Sie sich mit der Harley Davidson® auf den Weg nach Ambositra. Dort ist ein kurzer Zwischenstopp zum Mittagessen eingeplant. Frisch gestärkt geht die Tour schließlich weiter nach Antrisabe, wo Sie im Hotel Les Chambres du Voyageur für die Nacht erwartet werden.

Tag 18: Rückkehr nach Antananarivo (168 km)

Die Tour durch Madagaskar neigt sich nun dem Ende entgegen und Sie fahren zurück in die Hauptstadt der Insel. Je nachdem, ob Sie unterwegs noch einen Stopp für ein Mittagessen einlegen möchten, erreichen Sie Antananarivo entweder gegen Mittag oder am frühen Nachmittag. Nun heißt es sich von den Bikes zu verabschieden. Anschließend machen Sie mit dem Bus einen Abstecher ins Haute Ville, bevor es zum Abendessen ins Restaurant Le Carnivore geht. Danach erwarten Sie den Rückflug entweder in der Villa Sybille oder Sie verbringen hier noch eine weitere Nacht, falls Sie erst am nächsten Tag abfliegen.

Die Kosten für unseren Road Trip Harley Davidson® 19 Tage beinhalten:

  • Gepäcktransport
  • Unterbringung in den ausgewiesenen Hotels bzw. gleichwertigen Alternativen
  • Technische Unterstützung während der Tour
  • Betreuung durch einen zweisprachigen Guide
  • komplette Anmietung der Harley Davidson® Sportster 1.200
  • Unbegrenzte Kilometer + Benzinkosten
  • LDW road insurance
  • SLI insurance (Haftpflichtversicherung mit festgelegter Deckungssumme von XXX €)
  • Elektronischer Ausdruck als Bestätigung für die hinterlegte Summe von 2.000,00 Euro
    Selbstbeteiligung für den Fall, dass die Maschine gestohlen oder beschädigt wird
  • Eintritt in vorgegebene Museen und Nationalparks
  • T-Shirt Madagascar Riders HD
  • Mini-Guide für die RN7
  • Trinkwasser
  • Shuttle zum Airport/Hotel

Die Kosten für unseren Road Trip Harley Davidson® 19 Tage beinhalten nicht:

  • Reiserücktritts- und/oder Reisekrankenversicherung
  • Sämtliche Mahlzeiten, die nicht als „im Preis enthalten“ aufgeführt werden
  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs
  • Die hinterlegte Selbstbeteiligung in Höhe von 2.000,00 Euro
  • Sämtliche Kosten, die nicht als „im Preis enthalten“ aufgeführt werden

Jetzt individuelle Reise

nach Madagaskar planen!

Sie haben das obige Angebot für einen individuellen Traumurlaub auf Madagaskar gelesen und möchten mit der konkreten Reiseplanung beginnen? Oder haben Sie zum einen oder anderen Aspekt der Reise noch eine Frage, die Sie gern von uns geklärt haben möchten? – Kein Problem: Füllen Sie einfach das folgende Kontaktformular aus und stellen Sie uns eine unverbindliche Anfrage. Das Ausfüllen der einzelnen Felder ist dabei notwendig, damit wir Ihr Anliegen direkt zuordnen und schnellstmöglich bearbeiten können. Vielen Dank und bis bald!